Familientreffen in Hohnsen

Als vor 2 Wochen die Einladung zum Familientreffen nach Hohnsen bei Coppenbrügge uns erreichte hatte ich sofort die Eingebung daraus einen netten kleinen Ultra zu machen. Schnell eine Strecke durch die Wälder geklöppelt und der Plan stand fest.

Gestern, am 14.07.18, war es dann soweit. Um 08:23 Uhr haute ich die Hacken in den Teer und machte mich bei warmen Temperaturen auf die Reise. Über Petze und Diekholzen lief ich in den Hildesheimer Wald der mir bis zum verlassen schön Schatten spendete. Bei KM 22 durfte ich dieses Paradies dann aber verlassen und lief zunächst nach Mahlerten. Diese kleine Schleife lief ich um mich bei dem hiesigen Bäcker an der B1 zu verpflegen. Eine kalte Cola, eine Brezel… wunderbar.

Die nächsten gut 10 km war ich der Sonne gnadenlos ausgesetzt. Über Burgstemmen, an Elze vorbei erreichte ich den Osterwald. Mein nächstes Etappenziel war die Sennhütte im Osterwald. Meine Hoffnung war das ich dort wieder was kühles zu trinken bekomme. Der Weg dorthin war recht beschwerlich, ein stetes auf und ab. Das GPS Signal war hier in den dichten Fichtenwald auch nicht wirklich gut, so das ich öfters kontrollieren mußte ob ich überhaupt noch auf dem Weg bin.

Bei KM 41 war ich endlich oben und nach einer etwas längeren Pause (ca. 15 Minuten) mit Cola und alkoholfreien Hefe machte ich mich auf die letzten 15 km. Der Höchste Punkt war zwar erreicht aber trotzdem sollte noch die ein oder andere Steigung auf mich warten, so das es am Ende über 1000 hm wurden. Damit hatte ich eigentlich nicht gerechnet.

Quer durch den Osterwald ging es nun und erst oberhalb von Brullsen spuckte mich das dichte Fichtendickicht wieder aus. Sonne, satt. Die letzten knapp 4 km wurden noch einmal mächtig warm und ich war froh als ich endlich nach 6,5 Stunden den Ortseingang von Hohnsen erreichte.

Einige Familienmitglieder waren schon am Start und nach ein einer erfrischenden Dusche konnte ich mich dem gemütlichen Teil des Tages widmen Smiley

Vielen Dank an Dinah und Stefan für die herrliche Dusche und den tollen Nachmittag bzw. Abend im Anschluss.

Veröffentlicht unter Index, Laufberichte, Unterwegs | Hinterlasse einen Kommentar