Ith Lauf

Der Gärtner in mir freut sich ja das es mal regnet, ist ja bitter nötig, aber kann es nicht regnen wenn ich NICHT laufe ? Ok, wird dann schwierig für Petrus sein “Wassersoll” zu erfüllen …. kann es ja Nachts regnet lassen wenn ich Penne Smiley

Bei strömenden Regen stand ich heute morgen um kurz nach halb 7  etwas unterhalb vom Ith Zeltplatz Startbereit auf dem Trail. Die Kletterer die hier Zelten schliefen noch und ich machte mich auf auf meinen Weg zum Ith Aussichtsturm. Bis zum Turm sind es 17,5 km, eigentlich ein Witz und im Vorfeld hatte ich bei FB Lacher (von F. Jungclaus Zwinkerndes Smiley) geerntet wegen meiner ambitionierten Zielzeit. Frank behielt leider recht. Der Trail bis zum Turm läßt sich so gut wie nie flüssig laufen, zumindest nicht in einen Tempo welches ich anstrebte, das wurde mir schnell klar. Ich bin hier zwar schon einige km gelaufen, aber irgendwie hatte ich die Schwierigkeit des Weges verdrängt. Mein Plan war das ich zurück zum Auto die “Bambinieversion” am nördlichen Waldrand nehme und dieser Entschluss verfestigte sich unterwegs immer mehr, der Regen tat sein übriges. Ich wollte endlich mal ein paar Kilometer einfach rollen lassen was hier nicht möglich war. Dann traf ich am Ziel, also am Turm aber die Gruppe um Andre Lu. Die große Gruppe (ich glaube 12 waren es) lief den Ith/Hils Weg, also die 80 km Runde. Ich entschied mich spontan mit den Jungs/Mädels zurück zu laufen, also das ganze gestolpere noch einmal. Komischerweise war zurück einfacher als hin, vielleicht weil ich durch die netten Gespräche abgelenkt war und auch weil der Regen nun endlich weniger wurde. Wie auch immer, am Ende hatte ich doch 35 km auf der Uhr, nicht schnell, und eine Stunde langsamer als vorher angekündigt aber der Ith Trail ist auch eine echte Herausforderung, vor allen für die Fußgelenke.Und man muß sich die ganze Zeit, in meinen Fall also 4,5 Stunden auf den Weg konzentrieren sonst hat man schnell eine ungewollte Laufpause !!!

Veröffentlicht unter Index, Laufberichte, Laufen mit Freunden | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar