Homerun Ruthe

Dieses Wetter kostet echt nerven. Man kann nie sagen, zumindest nicht wenn man 3 Stunden unterwegs sein wird, wie es sich entwickelt. Erst über 30 °C (also nicht heute), jetzt um die 16 °C, eigentlich ein Wunder das man nicht ständig flach liegt.

Heute hab ich die Gelegenheit genutzt und bin mal von Ruthe, bei Sarstedt, nach Hause gelaufen. 32 schöne, relativ flache Kilometer (586 hm sind ja fast eben) durch das westliche und südliche Hildesheimer Land. Vorbei am Kalischacht in Giesen, über den Giesener Berg und dem Osterberg mit seiner ganz eigenen Landschaft (immer wieder ein Genuss) traf ich dann bevor es hoch zum Finkenberg ging an der B1 auf Jens Scheffler. Wir hatten uns im Vorfeld verabredet und da er mein Livetracking verfolgt wußte er genau wann ich eintrudele. Mit Begleitung läuft es sich gleich viel besser und die Zeit verging beim quatschen und laufen wie im fluge.  Jens zeigte mir die tollen Trails seines Reviers. In Diekholzen trennten sich dann wieder unsere Wege. Jens nahm den Weg zurück über Marienrode nach Neuhof und ich machte mich auf den Schlussspurt Richtung Heimat.

Dieser Beitrag wurde unter Index, Laufberichte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Homerun Ruthe

  1. Jens Scheffler sagt:

    Hat mächtig Spaß gemacht und mich motiviert „am Ball“ zu bleiben . Mit so Rückensachen denkt man schon mal an`s aufgeben , ich nicht !

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.