Külf–Duinger Berg–Külf

So schnell kann es gehen. Freitag noch “kurze Hose Holzgewehr”, und heute friert man sich beim Start um 07 Uhr bei McDonald in Alfeld fast den Ar… ab. Für das tragen von Handschuhen mussten Oliver und ich allerdings auch ein wenig Spot von Frank ertragen , der sogar in “kurz” lief Smiley Aber auch wir “Frostelköttel“ erleichterten uns nach einigen Kilometern, wir konnten die Sticheleien nicht mehr ertragen Zwinkerndes Smiley Nein, alles gut Smiley

Unser kleines dreier Gespann hat sich auf meine Einladung hin für die 31 km Runde über den Duinger Berg und den Külf entschieden. Start war wie gesagt um 0700 in Alfeld und wir liefen zunächst auf den, ich nenne ihn mal “Vorkülf” bis auf Höhe Brüninghausen. Von dort ins Tal nach Brunkensen und wieder hoch auf den Duinger Berg. Wir wandelten sozusagen auf alten STUNT100 Spuren (Memo an Hansi: Der Duinger Berg ist schon toll !!!). Am Steinbruch liefen wir allerdings nicht wie üblich rechts sondern links runter nach und durch Marienhagen. Von hier aus wieder auf STUNT100 Pfaden durch die Felder nach Deinsen und hoch auf den Külf zum Cölleturm. Ab hier ging es bis Brüninghausen auf Traumpfaden zumeist bergab. Ein Gedicht. Oliver war schon ein wenig angezählt und empfand den Külf und seine Wurzeln als wahre Herausforderung, Frank und ich flogen nur so dahin, warteten aber immer wieder auf Oliver damit wir einigermaßen zusammen blieben.

Bei den letzten 2 km hatten wir erst ein wenig Probleme bei der Wegfindung. Das was ich in der Karte eingezeichnet hatte war zwar irgendwann mal ein Weg (mehr oder weniger) aber durch die Baumfällungen bzw. deren Reste war er nicht wirklich als solcher erkennbar. Erst auf Franks drängen hin wagten wir den Vorstoß, mit Erfolg.

Hatten wir bis KM 30,5 noch meist Glück mit dem Wetter, am Ende erwischte uns dann doch noch ein etwas dollerer Schauer mit ein wenig Hagel, aber nix gravierendes Smiley

Für mich war es mal wieder ein schöner Ausflug in die Duinger „Alpen“ und den Külf, ich glaube Frank und Oliver fanden es auch nicht so schlecht, und den Heiligen Geist, habe zumindest ich, auch gespürt. In diesen Sinne: Frohe Pfingsten

Dieser Beitrag wurde unter Index, Laufberichte, Laufen mit Freunden abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.