Wochenrückblick–KW 07

Der Montag begann mit einen 37 km Lauf über Harbarnsen hoch zum Rennstieg. Hier oben herrscht noch tiefster Winter und bei Sonne und Schnee lief es sich einfach ganz wunderbar. War der Lauf am Vortag eher zäh und auch eine Qual, so lief es nun richtig gut. Seit langen mal wieder das Gefühl gehabt das es noch Stunden so weiter gehen könnte. Ich folgte den Rennstieg über Wernershöhe hinaus bis oberhalb von Sibbesse und lief dann noch über Westfeld/Sellenstedt zurück.

Nach einen Ruhetag war ich am Mittwoch bereit für weitere Schandtaten. Das Wetter war fantastisch und bei Sonne und frostigen Temperaturen lief ich zum Wohldenberg um ein paar schöne Bilder vom Sonnenuntergang über dem Ambergau zu machen. Pünktlich zum Sonnenuntergang erreichte ich den Turm und genoss ein paar Minuten die schöne Aussicht bevor es mit einen Schlenker über Hackenstedt wieder zurück nach Wehrstedt ging. Die letzten Kilometer waren schon recht hart, aber wieder waren es knapp über 35 km auf der Uhr.

Donnerstag, ein Ruhetag von so vielen Zwinkerndes Smiley, nutze ich um bei einer Stunde Indoor Cycling richtig ins schwitzen zu kommen. Dies mach ich nun schon regelmäßig seit Mitte Dezember einmal die Woche und ist eine ganz schöne Ergänzung um Fit zu bleiben.

Absolutes Highlight war dann am Freitag wo ich 17,50 km zur “Hohen Tafel” lief und natürlich auch wieder zurück Smiley Auch diesmal wurde ich mit einen tollen Sonnenuntergang belohnt, noch schöner als Montag, auch wegen der Aussicht. Auch hier, im westlichen Teil der Sieben Berge ist es noch sehr winterlich. Man mag es fast glauben wenn man zunächst durch die Felder bis Sibbesse läuft, kein Schnee, fast Frühlingshaft und dann steht man im Wald der Wälder und um einen herum ist alles weiß, grandios.

Mit einen Lauf über den Tosmar und zurück durchs Gehlenbachtal nach Detfurth beendet ich die Woche am heutigen Sonntag mit weiteren 30 km auf der Uhr (in der Summe dann also 137 und ein Keks) . Leider sind noch viele Wege und Zugänge die ich sonst so gerne benutze versperrt und oftmals zwingt es einen dann zurück auf Waldautobahnen oder Radwege. Man muss momentan schon genau wissen was geht und was nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Index, Laufberichte, Unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.