7 Berge Lauf

Erst wollte ich den heutigen Lauf T.E.G. nennen das hätte für “Thomas Ehmke Geburtstagslauf” gestanden, aber ich hab mich dann doch für die etwas bedecktere Version “7 Berge Lauf” entschieden, da wir über 7 Berge mußten bis wir nach 30 km und knapp 800 hm wieder in Wehrstedt waren.

hp

01Wir, das sind am heutigen Sonntag Thomas (das Geburtstagkind, in kurzer Hose), Dagmar aus Braunschweig und meine wenigkeit. Wie bereits erwähnt hatte Thomas heute seinen Ehrentag und da dachte ich mir ich lade mal ein paar Leute über Facebook ein zum laufen mit Thomas. Leider hatten die meisten keine Zeit. So waren wir halt “nur” zu dritt, was dem Spaß aber keinen Abbruch tat.

Um kurz nach 8, nach kleiner stationärer Geburtstagsfeier am Auto, starteten wir Richtung Ohe. Einmal durch meinen Hauswald und dann spuckte er uns auch schon wieder auf der anderen Seite aus damit wir den Ebersberg und den Reesberg erlaufen konnten. Fast08 Querfeldein, mit Hindernissen in Form von gefällten Bäumen (Kill50 läßt grüßen) ging es dann weiter über den Weinberg und den Buchberg. Am Ende des Buchberges, machten wir einen schlenker zurück in Richtung Hackenstedt und hatten prompt den Wind aus erster Hand. Dagmar versuchte sich ein wenig in unseren Windschatten zu halten, aber das klappte nur kläglich. Aber alles hat ein Ende und schließlich waren wir irgendwann wieder im Wald oberhalb von Hackenstedt und liefen 10über den Feldberg zum Turmberg. Dort ging es dann wieder herunter damit es anschließend wieder hoch gehen kann zum Golfplatz. Der Trail oberhalb des Golfplatzes war als solcher nicht wirklich mehr zu erkennen. Im Sommer kommt man da kaum durch, ich dachte im Herbst/Winter wäre es besser- naja, nicht wirklich. Thomas hat sich schön den Hacken an einer Brombeere aufgerissen- was läuft der hier auch halb nackig rum Smiley Nachdem wir dann auch irgendwann wieder auf dem Hauptweg angekommen waren ging es auch schon wieder Stramm hoch auf den Sauberge13 Höhenweg, den ich uns nicht entgehen lassen wollte. Wir liefen (und gingen) ihn bis zum Sternplatz und dann schnurrstracks bergab bis ins schöne Wehrstedt. Von unterwegs rief ich bereits Kerstin an sie möge uns doch eine Kaffee machen, da Dagmar lecker Nußecken gebacken hatte. Die verzehrten wir dann zum krönenden Abschluß nach nicht ganz 3,5 Std laufen in unsere Werkstatt.

Es hat wieder einmal viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf unseren nächsten gemeinsamen langen Lauf Smiley

0203040506091112141516

Dieser Beitrag wurde unter Index, Laufberichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .