Lauf vom 27. Februar 2011

2702Für heute hatte ich mir mal vorgenommen die Sauberge unsicher zu machen. Ich nenne diese Aktion mal “Rock die Sau”. Das “rocken” in den Saubergen ist recht anspruchsvoll. Ich startete um 08:40 bei nass kalten Temperaturen auf die 26 km lange Strecke in meinen Vibrams. Richtig warm wurden die Füße heute nicht wegen der Feuchtigkeit, aber das machte den Spaß keinen Abbruch- im Gegenteil, der bereits meist aufgetaute Boden war ein tolle Herausforderung für das Barfußlaufen in den ViFiFi.

Ich sah heut wieder jede Menge Dammwild. Unzählige Rehe und auch eine 6er Gruppe Hirsche, keine 20 meter von mir entfernt. Schon gewaltig diese Geweihe. Ich bilde mir ein das die Tiere mich wegen der Vibrams nicht so schnell hören und ich deswegen soviele sehe. Bereits beim letzten Lauf fiel mir das auf. Ob es wirklich an den leiseren Schritten liegt ? Hmm.

Nach knapp 10 km am Waldrand von BS stand plötzlich ein Dobermann vor mir  und meinte mich mit seinen Bellen begrüßen zu müssen. Der Hundebesitzer kam aber recht bald um das nicht gehorchende Tier  an die Leine zu nehmen. Ich beschwerte mich kurz, er entschuldigte sich, meinte sonst ist er immer an der Leine (NATÜRLICH) und ich sah zu das ich weg kam. Unmöglich sowas.

hmNach 26 km und 1073 Höhenmetern, bei einer Pace von knapp über 7 war ich um 11:50 Uhr wieder zu Hause.

 

Fazit: Warum in die Ferne schweifen wo das gute liegt so nah. Man kann auch im heimischen Wald allerhand erleben, neue Wege finden und jede Menge Spaß haben.

Euer Suedkreislaeufer Smiley

Dieser Beitrag wurde unter Index, Laufberichte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen