Segeste–Evensen–Ohe

Irgendwie hab ich bei richtigen Sch… Wetter diese „jetzt erst recht“ Einstellung, und das ist auch gut so, den sonst würde sicher so mancher Lauf einfach buchstäblich „ins Wasser fallen“. Bei kräftigen Regen startete ich also in Richtung Bodenburg, mir noch nicht ganz sicher wohin mich der Regen wohl treiben würde. Ich entschied mich für die schnelle Route nach Sibbesse und zurück, aber in der Feldmark von Breinum entschied ich mich um, da ich  ansonsten bis Sibbesse nur Gegenwind und Regen frontal gehabt hätte. Als nur bis Segeste und wieder zurück. Zwischenzeitlich wurde der Regen mal ein kleines bisschen weniger um dann aber auch gleich wieder doller zu werden. Da ich mal wieder Musik in den Ohren hatte hörte ich zumindest das plätschern nicht, dann kommt es einen nicht so stark vor. Zurück ging es dann wieder über Bodenburg und noch einmal um die Ohe herum. Ich bin Froh das ich diesen sagenumwobenen „Schweinehund“ nicht so kenne den sonst hätte ich diesen schönen Lauf nicht erlebt …..

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Index veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .