Homerun Hildesheim

Oh ja, so kann der Winter noch ein wenig bleiben. Frost, Sonne und tolle Sonnenauf- und untergänge. Auf den Rückweg von der Arbeit ließ ich mich heute mal wieder in Hildesheim am Kreisel aussetzen und nahm den Rest laufend in Angriff. Schnell war ich auf dem Galgenberg und folgte dort den Weg zunächst bis zur Autobahn Raststätte “Hildesheimer Börde”. Bei eisigen Temperaturen mit mäßigen Wind lief es sich ganz famos Smiley An der HB angekommen mußte ich ein Stück die Autobahn Abfahrt laufen. Das ist jedesmal ein besonderes Highlight da viele Autofahrer sich wahrscheinlich überlegen wo ich plötzlich herkomme – tja, Blinker links und ab dafür Smiley 

Auf der anderen Seite der A7 geht der Weg, der übrigens auch der “Hildesheim-Harz” Wanderweg ist, weiter. An der Brücke verließ ich aber diesen Wanderweg und überquere die A7 um über Listringen nach Heinde zu gelangen. Meist lauf ich dann an der Innerste entlang nach Heinde, diesmal wollte ich aber die Allee zur Kirche von Heinde nehmen. Dort sind gerade massive Baumschnittmaßnahmen am Gange. Der Laie wird dies vielleicht verurteilen, aber da es sich um “Kopf-Linden” handelt und einige anscheinend auch sehr morsch waren hat das alles durchaus seine Berechtigung. Im Sommer werde ich hier mal wieder lang laufen, dann sieht das wahrscheinlich richtig toll aus.

Nun noch “schnell” über Wesseln und Detfurth nach Hause und ein schöner Lauf beendet einen anstrengenden Arbeitstag…. so soll das sein Smiley

 

Dieser Beitrag wurde unter Index, Laufberichte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .