Ohelauf

“Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte…”

Ach ne, falsch…. das war ja letzte Woche Montag. Nun müßte man es eher mit “Märzschnee” von Wilhelm Müller (1794-1827) halten.

Schnee im Märzen, Schmerz im Herzen,
Er zergeht am Sonnenstrahl, mag die blaue Luft ihn schicken,
Mag er auch aus blauen Blicken, fallen in die Brust herein.
Schnee im Märzen, Schmerz im Herzen, Er zergeht am Sonnenstrahl.

Wilhelm Müller (1794-1827)

Aber so hatte ich wenigstens Zeit eine kleine kurze Runde um die Ohe zu machen… auch nicht schlecht. Vielleicht hilft ja das Frühlingsgedicht ein wenig, also hier doch nochmal im ganzen:

Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab ich vernommen!

Mörike, Eduard (1804-1875)

2013-03-11 09.59.49web2013-03-11 10.12.13web

Dieser Beitrag wurde unter Index, Laufberichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen