RuBS mit Grießberg

Wieder einmal regnet es. Langsam ist man es leid. Die Feuerwehren haben Dauereinsatz und überall wird nur vom Wetter geredet, selbst hier Zwinkerndes Smiley Ich hatte Glück, mein Lauf war überwiegend trocken, zumindest von oben. Die Wege, soweit noch vorhanden haben sich in kleine Bäche verwandelt und begleiten einen bergauf und bergab. Mitten aus den Wäldern kommen plötzlich Bäche wo nie welche gewesen sind. Knöcheltief ist der Matsch in den man immer wieder landet, welch ein Spaß ! Die Lamme am Solebad und im Kurpark sowie die Riehe in Oestrum bewegen sich schon wieder am Rande Ihrer Möglichkeiten und drohen über die Ufer zu treten …. es reicht.

Ein jeder hat ja so seine Lieblingsstrecken oder Verbindungswege. Bei mir ist das einer der von “Klein Amerika” (so nannten wir das schon als Kinder) in Richtung Söder geht. Auf diesen Trail kenne ich so ziemlich jeden Stock. Einer ist mir besonders ans Herz gewachsen. Er ragt genau in den schmalen Singletrail und fristet dort schon seit bestimmt 2 Jahren sein Dasein. Selbst intensive Baumfällungen und Rückungen trotzte er. Ich wollte Ihn schon mal entfernen, tat es dann aber nicht, er ist mir ein guter Freund geworden (besonders tückisch bei Schnee). Aus diesen Grund hab ich Ihn nun auch mal fotografiert damit er nicht in Vergessenheit gerät. Sollte Ihr dort also mal durch laufen, achtet auf Ihn und grüßt recht freundlich… er wird es Euch danken Zwinkerndes Smiley

Dieser Beitrag wurde unter Index, Laufberichte abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .