Homerun Köthenwald

Ziemlich genau ein Jahr ist es her das ich zuletzt am Stichkanal gelaufen bin. Im Gegensatz zu letzten Jahr bin ich diesmal in Köthenwald (ich muss aufpassen…. ich verschreib mich bei dem Ort immer) gestartet, dadurch ist die Strecke 5 km länger und ich hab noch zusätzlich ein paar Meter am Mittellandkanal. Die Bauarbeiten am Hebewerk Bolzum sind noch immer nicht abgeschlossen (Mitte 2011 !!!) und so konnte ich leider die Einmündung vom Mittellandkanal in den Seitenkanal nicht “erlaufen”. Die Strecke am Kanal ist toll. Man kann sich nicht verlaufen, keine Steigungen und eine schöne, vor allen mal andere Landschaft als immer nur Wald 🙂  Lediglich bei Lühnde muss man die Wasserstraße verlassen und einen kleinen Abstecher durch den Ort machen da dort kein Weg, nicht einmal ein Trail existiert. Schotterwege wechseln sich ab mit schmalen Singletrails und so geht es gut 14,40 km am Wasser entlang bis man am Ende in Hildesheim am Hafen ankommt. Von hier aus durfte ich dann noch durch die Innerste Auen, mitten durch das grüne Herz Hildesheims, am Hohnsen See vorbei und über Radwege bis nach Marienburg. Dort wartete, wie bereits vergangenes Jahr mein treuer Drahtesel auf mich um mit mir die letzten 12 km bis Wehrstedt zu bewältigen. So findet ein langer Tag einen krönenden Abschluss 🙂 Gefällt mir !!!

Dieser Beitrag wurde unter Index, Laufberichte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen