Hi-Trails

35 schöne herbstliche Kilometer, mit ca. 750 hm, durch den Hildesheimer Wald. Fast durchweg Trails, auf Spuren des Kill50 und des STUNT100 unterwegs gewesen. Bei sonnigen 16℃, die sich aber wesentlich wärmer anfühlten. Jedes Dornengestrüpp und so ziemlich jede (bestimmt 15) vom Laub verdeckte Pfütze hab ich dabei mit genommen und gefühlt- Natur pur. Der Wind fegte durch den Wald, blies einen die Blätter um die Ohren und berieselte mich mit den Nadeln der Lärchen, die nun auch bald nackig sind. Den Hildesheimer Aussichtsturm wollte ich besteigen, hätte mir aber den Schlüssel aus dem Restaurant holen müssen (was soll das nun schon wieder ?). So lief ich ohne Besteigung hinunter nach Diekholzen, versank dabei abermals in Knöcheltiefen Laubflächen und Schlammlöchern und bog in Diekholzen zu guter Letzt noch auf den Tosmartrail ein und geriet sogleich in den Startbereich eines gerade statt findenden Orientierungslaufes. Nachdem ich mich schnell als “Nicht-Teilnehmer” ausgewiesen habe, durfte ich als erster über die Startlinie laufen und meinen Aufstieg zum Tosmar beginnen. Nach fast 4 Stunden rauschte ich dreckig, aber glücklich wieder in meiner Homebase ein.

Dieser Beitrag wurde unter Index, Laufberichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen