Duinger Berg–Külf

Er könnte der kleine Bruder vom Ith sein, der Külf. Er liegt eingebettet zwischen den Sieben Bergen, Thüster Berg und den Duinger Berg. Ihm zu Füßen schlängelt sich die Leine malerisch von Alfeld nach Gronau, eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch. Selbst im November, bei trüben Wetter wie heute, mit Regen satt, selbst da macht der Külf Spaß, und den hab ich mir heute zur Feier des Tages gegönnt Smiley

Zunächst wollte/mußte ich aber über den Duinger Berg. Gestartet bin ich wie üblich in Godenau, direkt an der B3. Der Duinger Berg ist, hat man erst einmal den Kamweg erreicht schön zu laufen. Der Weg dorthin war heute etwas schwierig. Waldarbeiter machen Ihren Job und hinterlassen bei dieser Witterung keine Besenreine Wege. Das kann einen Trailläufer natürlich nicht abhalten, nervig waren nur die vielen Äste und Zweige die ein kontinuierliches flüssiges Laufen verhindern.

Am Ende der Duinger Berge lief ich dann durch die Feldmark rüber nach Deinsen, so wie zu alten STUNT100 Zeiten, hoch auf den Külf. Am Cöleturm machte ich eine kurze Rast, mußte mich dann aber schon beeilen da zu Hause die Kaffeetafel  wartete Smiley.

Wer das ganze mal mit laufen möchte, am 27. Dezember habt Ihr, in etwas abgewandelter Form, beim 4. Pre-Silvesterlauf  die Möglichkeit dazu.

4. Pre-Silvesterlauf 2016-Trailer from suedkreislaeufer on Vimeo.

Dieser Beitrag wurde unter Index, Laufberichte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .