Homerun Ottbergen

Heute mal wieder ein “kleiner” Homerun der sich im Verlauf etwas in die Länge zog. Von Ottbergen bin ich gestartet über den Fichtelpfad zum Heidelbeerenberg. Ein toller Singletrail der meinetwegen Stundenlang so weiter gehen könnte. Über den “Langen Berg” lief ich dann zurück auf Spuren des Hildesheim-Harz Wanderweges, gekennzeichnet mit einem “H”. Oberhalb von Wendhausen übersah ich ein “H” und fand mich plötzlich unterhalb des Waldes wieder…. eigentlich hätte ich im Wald sein müssen. Nun gut, alle Wege führen zur Hi-Börde, und so lief ich weiter am Waldrand um dann schließlich wieder auf den Wanderweg zu landen. Über die Raststätte Hi-Börde (seltsame Blicke der Autofahrer sind einem Gewiss beim hochlaufen zur Börde) gelangt man wieder in den Wald um zum Ilsenberg und Knebelberg zu gelangen. Hier mußte ich auf den schmalen Singletrail höllisch aufpassen, da entgegenkommende Mountainbiker natürlich nicht so schnell ausweichen können Smiley und der Pfad ist hier wirklich eng und bewachsen. Weiter ging es über Itzum, runter zur Innerste. Nun noch schnell über Heinde, Groß Düngen nach Salzdetfurth und schwupps schon war ich wieder in Wehrstedt Smiley Ein schöne Strecke, länger als angedacht und deswegen gleich noch mal so schön.

Der Heidelbeerenbergtrail

Der Heidelbeerenbergtrail

Dieser Beitrag wurde unter Index, Laufberichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen