Leistungssteigerung durch Rote Beete ?!

CIMG4781-kl

In “unserer” Läufergemeinde ist die Wirkung der Rote Beete schon seit langen ein Thema.

Rote Beete hat einen hohen natürlichen Nitratgehalt. Dieses Nitrat wird zu Stickstoffmonoxid (NO) umgewandelt und erhöht somit den NO-Gehalt im Blut.
Die Stickstoffmonoxide erweitern  die Blutgefäße, reichern das Blut mit Sauerstoff an und verbessern die Durchblutung. Durch die erhöhte Durchblutung können sich die Muskeln und das Gewebe besser, bzw. schneller regenerieren. Genau das, ist das was wir wollen.
Um nun in den Genuss dieser Wirkung zu kommen müßte man sich vor einen anstrengenden Training (oder Wettkampf) täglich bis zu 500 ml Rote Bete Saft in den Kopf kippen. Das macht natürlich keine Sinn, vor allen da der Geschmack eines reinen Rote Beete Saftes sehr gewöhnungsbedürftig ist.

Die Lösung : ein “Konzentrat”

Momentan gibt es zwei Hersteller von Produkten die hier für in Frage kommen:

FitRabbit macht auf seiner Webseite keine Mengenangabe wie viel  Rote Beete in den 85 ml Päckchen ist. Hier findet sich lediglich die kurze Liste der Zutaten:

  • Saft der Roten Beete in hochkonzentrierter Form
  • einem Schuss Zitronensaftkonzentrat
  • und einer Prise Guarana

Sponser wird da schon genauer (Ampulle 60 ml):

  • Nitrat aus Roter Beete (400 mg)
  • L-Arginin (fördert nochmals die Nitratbildung)
  • Vinitrox (regt L-Arginin zu 24% stärkeren Nitratbildung an)

Mir liegt es fern hier nun eines der beiden Produkte zu bewerten (das kann ich auch “noch” nicht).Welches Produkt man letztendlich wählt sei jeden selbst überlassen. Es wird am Ende eine Geschmacksfrage sein und wie man das beworbene Produkt wahrnimmt. Preislich bewegen sich beide in etwa in der selben Größenordnung.

RoteBeete

Ich hatte mir zunächst das Probepaket (4 Päckchen) von FitRabbit bestellt und es jeweils ca. 1 bis 2 Stunden vor dem Training genommen (Laufen, jeweils ca. 2,5 bis 3 Stunden). Ich spürte bereits  eine gewisse Leistungsverbesserung. Ich meine mich wirklich schneller zu regenerieren und während des Laufes eine gewisse “Leichtigkeit” zu empfinden. Der Geschmack von FitRabbit ist so LaLa (empfindet natürlich jeder anders), es geht, aber nicht der Brüller. 85 ml können schon viel sein ….

Natürlich kann es auch sein das da ein Placebo Effekt mitspielt. Sicher kann man sich da nie sein. Aber selbst wenn, auch OK.

Da ich aber seit längeren von Sponser überzeugt bin (vor allen der Activator und der Sport Tea haben es mir angetan…. aber das ist eine andere Geschichte), habe ich mich entschieden Red Beet Vinitrox näher zu testen und nicht FitRabbit. Besonders gespannt bin ich auf den Geschmack der 60 ml RBV. Meine Lieferung ist auf jeden Fall schon unterwegs und trifft demnächst hier ein. Zeit genug sich mit dem Produkt bis zur Brocken Challenge am 08. Februar 2014 vertraut zu machen und ausgiebig zu testen.In einigen Wochen, spätestens nach der BC, werde ich sicherlich mehr berichten können.

Produktinformationen:

Weiterführende Links:

Dieser Beitrag wurde unter Equipment, Ernährung, Index abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Leistungssteigerung durch Rote Beete ?!

  1. Ingmar sagt:

    Hi,
    allerlei Gemüse in einen Mixer und fertsch ist der „grüne“ Smoothie 😉
    Gruß
    Ingmar

  2. Sponser sagt:

    Hallo Michael. Wir sind natürlich sehr gespannt, wie Deine Testreihe verlaufen wird! Liebe Grüsse vom Sponser-Team

Kommentar verfassen